Programm / Programm / Kursdetails

Kommunen dienen dem Wohl der Gemeinschaft - also dem Gemeinwohl! Sie sind gefordert, mit den und für die Bürger*innen politische, soziale und ökologische Bedingungen für eine lebenswerte Zukunft im kommunalen Bereich zu schaffen.

Welche kreativen Ideen und Wege der Umsetzung gibt es, die Lebensqualität in der Kommune zu fördern und das Gemeinwohl zu stärken?

In verschiedenen Kommunen (z. B. in NRW Höxter, Münster, Aachen, Köln oder auch Nordfriesland, Bayern) werden schon gemeinwohlorientierte Ansätze nach dem Modell der Gemeinwohl-Ökonomie diskutiert und verfolgt.


Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ)  beschreibt eine soziale, ökologische und demokratische Wirtschaft und versteht sich als alternatives ethisches Wirtschaftsmodell, in dem Wirtschaft und Politik als Einheit betrachtet werden.


Tobias Daur und Christel Freyer geben einen Überblick über die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) und zeigen an praktischen Beispielen, wie sie in der Kommunalen Politik erfolgreich eingesetzt werden kann. Anhand der Erfahrungen diskutieren wir den Einsatz in anderen Kommunen.




Zur Anmeldung/Buchung

Termin(e)

Di. 16.08.2022
19:00 - 21:00 Uhr

Kosten

0,00 €

Veranstaltungsort

  • Zoom - Digitale Veranstaltung
    Konrad-Adenauer-Platz
    40210 Düsseldorf


Termine

Datum Zeit Straße Ort
Di. 16.08.2022 19:00 - 21:00 Uhr Konrad-Adenauer-Platz Zoom - Digitale Veranstaltung

  • Zoom - Digitale Veranstaltung
    Konrad-Adenauer-Platz
    40210 Düsseldorf


Referent*in

Christel Freyer
Trainerin und Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung www.freyer-pe.de, engagiert sich ehrenamtlich in der Regionalgruppe Gemeinwohl-Ökonomie Köln/Bonn und wünscht sich die Entwicklung einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft.

Veranstaltungen der Referent*in

Downloads

Für diese Veranstaltung sind keine Dokumente vorhanden.