Veranstaltungen

Programm / Programm / Kursdetails

Kopenhagen

Dem World Happiness Report 2016 der UN zufolge sind die Dänen die glücklichsten Menschen der Welt. Ihre Hauptstadt Kopenhagen wurde zur Europäischen Umwelthauptstadt 2014 ernannt und gilt als Vorreiterin in Sachen nachhaltiger Mobilität, Stadtgestaltung und Lebensqualität. Ein Drittel der Kopenhagener*innen sind regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs, mit steigender Tendenz. Der städtische Energieverbrauch soll bis 2025 CO2-neutral gedeckt werden können. Was macht Kopenhagen anders als andere Städte und welche Rolle spielt dabei die Zivilgesellschaft? Gibt es praktische Modelle, Konzepte oder Initiativen, die sich auch auf deutsche Städte übertragen lassen, um sie umweltfreundlich, lebenswert und zukunftsfähig zu machen? Wir wollen unseren skandinavischen Nachbarn besser kennenlernen, verstehen, warum in dessen Hauptstadt die Dinge anders laufen und uns für die zukünftige Gestaltung unserer eigenen Städte inspirieren lassen.


Zur Anmeldung/Buchung


Hinweis

Im Preis inbegriffen ist die Übernachtung mit Frühstück, ein gemeinsames Abendessen, Vorträge, Führungen, Eintritte und die Nutzung von Leihrädern während der gesamten Reise.

Gute Kenntnisse der Englischen Sprache sind notwendig, da wir mit unseren dänischen Gastgeber*innen/Referent*innen auf Englisch sprechen werden. Eine stetige Übersetzung ist nicht möglich.


Zeitraum

So. 14.07.2019 - Fr. 19.07.2019
18:00 - 14:00 Uhr

Kosten

Standardpreis im DZ:

890,00 €

Standardpreis EZ:

1090,00 €

Solidarpreis DZ:

950,00 €

Solidarpreis EZ:

1150,00 €

Sparpreis DZ:

445,00 €

Sparpreis EZ:

645,00 €

Veranstaltungsort

  • Hotel Sct Thomas Kopenhagen
    Frederiksberg Alle 7
    1621 København V


  • Hotel Sct Thomas Kopenhagen
    Frederiksberg Alle 7
    1621 København V


Referent*in

André Moser
André Moser ist Bildungsmanager der Heinrich Böll Stiftung NRW. Während seines Studiums war er in unterschiedlichen Positionen vor allem im Bereich Marketing, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Veranstaltungen der Referent*in