Veranstaltungen

Programm / Programm / Kursdetails



Für die Arbeit mit Menschen mit erschwertem Zugang zu politischer Bildung mangelt es nicht an Ideen für voranbringende Projekte. Regelmäßig fehlt es an Zuschüssen, um Ideen in Form von Projekten zu realisieren. Wer gibt Gelder und wie kommt man an diese ran?
In Kooperation mit 2Kroner bietet die Heinrich Böll Stiftung NRW erstmalig ein 2-tägiges Workshopformat rund um die Themen effiziente Projekt- und Antragsplanung und strategische Projektmittelrecherche an.

Das Seminar ist für Anfänger*innen und Fortgeschrittene der Projektarbeit geeignet.

UNSERE SEMINARVERSPRECHEN

- Alle Teilnehmenden erhalten Handreichungen und Lernmaterialien, mit denen sie sich einen persönlichen Leitfaden zur Antragstellung aufbauen können.
- Sie lernen das Förderwesen kennen.
- Sie lernen partizipative Projektentwicklungs- und Projektplanungstools zur Erstellung eines Exposés und konkreter Antragsvorhaben kennen.
- Sie lernen Charakteristika geförderter Projekte kennen.


Hinweis

Der Teilnahmebeitrag kann am 1. Veranstaltungstag bar gezahlt werden.


Zeitraum

Do. 29.11.2018 - Fr. 30.11.2018
10 - 16 Uhr

Kosten

20,00 €

Veranstaltungsort

  • Heinrich Böll Stiftung NRW, Seminarraum
    Graf-Adolf-Straße 100
    40210 Düsseldorf


  • Heinrich Böll Stiftung NRW, Seminarraum
    Graf-Adolf-Straße 100
    40210 Düsseldorf


Referent*in

Portrait

Julia Keil
Julia Keil gestaltet Coachings und Beratungen zielorientiert, denn Probleme sind da, um gelöst zu werden. Sie bietet Ihnen eine zuverlässige Richtschnur, wenn es um berufliche, kreative und identitäre Kurswechsel geht. Julia Keil unterstützt Sie dabei, Ihr Bauchgefühl in Worte zu fassen. Durch analytisches Feedback ermöglicht sie Individuen und Organisationen einen geschärften Blick auf Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeiten für die zukünftige Wegplanung. Julia Keil ist daran gelegen, dass Sie nachhaltig zufrieden mit Ihren Entscheidungen sind. Julia Keil hat ein Studium der Skandinavistik, Politik- und Kulturwissenschaften an der Humboldt Universität erfolgreich absolviert und ist zertifizierte EU-Fundraiserin. Sie kann europäische Fördermittel von der Antragstellung bis zum Projektabschluss - in Theorie und Praxis. Sie behält den Überblick und kann Ihnen sagen, wo die Fallgruben der öffentlichen Förderung liegen, welche Punkte Sie beim Schreiben eines Antrags gewichten müssen und wie ein Projekt von A bis Z auszusehen hat, damit es förderfähig und realisierbar ist. Dabei kann Sie auf eine über 10-jährige Erfahrung in bewilligten Projekten zurückblicken. Sie werden nicht erleben, dass Julia Keil bei klarer Faktenlage um den sprichwörtlichen heißen Brei redet. Sie spricht Norwegisch und hat Arbeitnehmer*innen auf ihren beruflichen Wegen nach Skandinavien und in andere europäische Länder begleitet und dafür gesorgt, dass Träume nicht an Bürokratie oder kulturellen Missverständnissen scheitern.

Veranstaltungen der Referent*in

Portrait

Jan Schröder
Jan Schröder vereint als Coachender deutsche und dänische Wurzeln. Er meistert seit Jahren die Nuancen der Geschäftswelt zwischen Deutschland und Skandinavien und bereitet Menschen für die Übernahme einer Tätigkeit in Skandinavien sprachlich und kulturell vor. Als Übersetzer ist er permanenter Mittler zwischen den Welten und lebt den kulturellen Dialog, das kulturelle Verstehen und das kulturelle Missverstehen. Jan Schröder besitzt über ein Jahrzehnt Trainererfahrung in der Erwachsenenbildung und konzipiert maßgeschneiderte Lehr- und Lerninhalte mit methodischer Sicherheit. Er ist mit europäischer Projektarbeit vertraut und kennt die Vergabeseite nationaler öffentlicher Förderung in der Kulturbranche aus erster Hand.

Downloads